Peter-Huchel-Preis 2021 für Marcel Beyer

Herzliche Gratulation an Marcel Beyer! Letzes Wochenende wurde bekanntgegeben, dass er der diesjährige Peter-Huchel-Preisträger ist. Die  Jury würdigte seinen Lyrikband »Dämonenräumdienst« als herausragende Neuerscheinung des vergangenen Jahres. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird voraussichtlich am 21. Mai…

Die Lesebiografie: Sechs Bücher aus dem Regal von Axel Helbig

Unsere Lektüre prägt unsere Persönlichkeit. In der Reihe »Die Lesebiografie« schreiben Menschen aus dem Kulturbetrieb über Bücher, die sie beeindruckt und geformt haben, und zeigen sechs Werke aus ihrem Regal, mit denen sie eine besondere Zeit ihres Lebens verbinden. Gute…

DIE FÜNF. Fragen an Dieter Krause

Aristoteles unterschied fünf Sinne des Menschen: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tastsinn. Nach taoistischer Tradition gibt es fünf Elemente: Wasser, Feuer, Erde, Holz, Metall. Die Fünf ist auch die Zahl der Liebe. Der Autor Volker Sielaff findet: Grund genug, Schriftstellerinnen und…

Rückblick zum Jahresende

Liebe Freundinnen und Freunde, zum Jahresende möchten einen kleinen Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate geben. Nach den Pressemeldungen zum Launch im Dezember 2019 haben wir uns auch 2020 bemüht, immer wieder ins Gespräch zu kommen: im Mai hat sich das…

Seitenblick: Literatur aus Leipzig

Buchstadt Leipzig – die Messestadt war jahrhundertelang eines der bedeutendsten Zentren der Buchherstellung. Das Gewerbe mit dem gedruckten Wort gehört seit der Einführung des Buchdrucks untrennbar zu Leipzig. Viele Verlage sind hier beheimatet, es werden renommierte literarische Zeitschriften wie z.B.…

Die Lesebiografie: Sechs Bücher aus dem Regal von Josefine Gottwald

Unsere Lektüre prägt unsere Persönlichkeit. In der Reihe »Die Lesebiografie« schreiben Menschen aus dem Kulturbetrieb über Bücher, die sie beeindruckt und geformt haben, und zeigen sechs Werke aus ihrem Regal, mit denen sie eine besondere Zeit ihres Lebens verbinden. Gute…

#maximallokal – Bücher unterm Weihnachtsbaum

Zu Heiligabend kann man vieles unter den Baum legen. Wir haben drei Buchhändlertipps von Büchers Best erhalten, die wir gern teilen möchten. Charlie Mackesy: Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd übersetzt von Susanne Goga-Klinkenberg, List 2020. Ein…

DIE FÜNF. Fragen an Daniela Danz

Aristoteles unterschied fünf Sinne des Menschen: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tastsinn. Nach taoistischer Tradition gibt es fünf Elemente: Wasser, Feuer, Erde, Holz, Metall. Die Fünf ist auch die Zahl der Liebe. Der Autor Volker Sielaff findet: Grund genug, Schriftstellerinnen und…

Mörderjagd auf Kästners Spuren

Dresden ist gemeinhin als Kunst- und Kulturstadt bekannt. Die Autorin Beate Baum hat Elbflorenz mit ihren Büchern jedoch auch zur Krimistadt erkoren. Weltverloren (2010) heißt der sechste Teil ihrer Reihe um die Journalistin Kirsten Bertram – es ist bereits der…

Netzwerke stärken

Stühle rücken im Leipziger Haus des Buches. Seit Anfang November werden die Geschäfte des Sächsischen Literaturrats e.V. von Bettina Baltschev und Anja Kösler geführt. Beide Frauen bringen langjährige Erfahrungen mit, so war die Kulturwissenschaftlerin und Journalistin Bettina Baltschev unter anderem…

»Engel werden allein in ihren Wirkungen erkennbar«

Zweifellos ist Christian Lehnert gegenwärtig der bedeutendste christliche Autor Deutschlands. In seinem jüngsten Werk Ins innere Hinaus offenbart er sich zum wiederholten Male als hochintelligenter und sprachgewaltiger Rhapsode des Glaubens. Die im Buch versammelten Kurztexte verkörpern für den Künstler und…

Laub auf Gräbern

Die Teilnehmer des diesjährig letzten Spaziergangs auf den Spuren von Dresdner Schriftstellerinnen des 20./21. Jh. treffen sich vor dem Eingangstor zum ältesten Friedhof der Stadt, der sich zwischen Pestalozzi- und Ziegelstraße, an den Güntzplatz angrenzend, befindet. Johanna Marie Lankau, deren…

Die Lesebiografie: Sechs Bücher aus dem Regal von Manuel Frey

Unsere Lektüre prägt unsere Persönlichkeit. In der Reihe »Die Lesebiografie« schreiben Menschen aus dem Kulturbetrieb über Bücher, die sie beeindruckt und geformt haben, und zeigen sechs Werke aus ihrem Regal, mit denen sie eine besondere Zeit ihres Lebens verbinden. Gute…

Feingeist und Kauffrau zugleich

Der Sächsische Literaturrat e.V. ist der Landesdachverband literarischer Vereine, Verbände und Institutionen. Als Informations- und Vernetzungszentrum in Sachen Literatur in und aus Sachsen sieht er sich der Vermittlung/Lobbyarbeit für die Literatur und das Lesen sowie der Förderung und Pflege der…

DIE FÜNF. Fragen an Insa Wilke

Aristoteles unterschied fünf Sinne des Menschen: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tastsinn. Nach taoistischer Tradition gibt es fünf Elemente: Wasser, Feuer, Erde, Holz, Metall. Die Fünf ist auch die Zahl der Liebe. Der Autor Volker Sielaff findet: Grund genug, Schriftstellerinnen und…

Bildkräftiges Sprechdickicht

Die Dresdner Dichterin Jayne-Ann Igel, Jahrgang 1954, schlägt uns mit ihrem neuen Band alles lichter winter ungewohnte Wege vor, uns und unsere Umgebung wahrzunehmen und zu bedenken. Wen der erste flüchtige Blick aufs Oberflächliche nicht befriedigt, der ist hier ander…

Gedichte müssen raus in die Welt

Literaturverlage, egal wie groß und egal mit welchem Profil, hatten ordentlich zu kämpfen in den letzten Jahren. Die allgemein sinkende Zahl an Buchkäufer*innen und -leser*innen, die Pleite des Zwischenbuchhändlers KNV, Portoerhöhungen sowie der schwindende Platz für Buchbesprechungen in den Feuilletons…

Voting von Daheim

Bereits zum 13. Mal wird der mit 5.000 Euro dotierte Dresdner Lyrikpreis im Jahr 2020 vergeben – diesmal mit digitalem Finale. Mit Blick auf die allerorts steigenden Corona-Infektionszahlen haben die Landeshauptstadt Dresden und das für die Organisation verantwortliche Erich-Kästner-Haus für…

»Ein präziser Blick auf selbstbewusste Frauen«

Daniela Krien wird mit dem Sächsischen Literaturpreis 2020 ausgezeichnet. Die in Leipzig lebende Autorin erhält den Preis für ihre bisherigen Prosawerke. Ausgewählt wurde Daniela Krien von einer Jury, die vom Sächsischen Literaturrat e.V. in Abstimmung mit dem Sächsischen Staatsministerium für…

Wenn sich Vergangenheit und Gegenwart übereinanderlegen

Eigentlich führt der Titel auf eine falsche Fährte. Dresden. Die zweite Zeit ist kein Buch »über Dresden«. Es ist ein Buch über Kurt Drawert, der – in Dresden aufgewachsen – 2018 als Stadtschreiber in diese Stadt zurückkehrt. Was ist es…

Die Lesebiografie: Sechs Bücher aus dem Regal von Karin Großmann

Unsere Lektüre prägt unsere Persönlichkeit. In der Reihe »Die Lesebiografie« schreiben Menschen aus dem Kulturbetrieb über Bücher, die sie beeindruckt und geformt haben, und zeigen sechs Werke aus ihrem Regal, mit denen sie eine besondere Zeit ihres Lebens verbinden. Gute…

Vom Kampf um eine tote Ziege

»Ich wünschte, die Geschichte meines Landes wäre unberührt vom Rest des Weltgeschehens verlaufen, dann wäre es unbekannt und bedeutungslos geblieben, wie es einst gewesen war – dann wäre aber auch meine eigene Geschichte eine andere. Diese in Erinnerung zu rufen…

»Die Wahrheit ist, dass wir die Wahrheit gar nicht kennen«

»Die Wahrheit ist, dass wir die Wahrheit gar nicht kennen, aber Grund haben zu denken, dass sie einige Widersprüche und mindestens zwei Fassungen umschließt.« — aus: Annette, ein Heldinnenepos In ihrem Buch erzählt Anne Weber von der französischen Ärztin Anne…

DIE FÜNF. Fragen an Nora Bossong

Aristoteles unterschied fünf Sinne des Menschen: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tastsinn. Nach taoistischer Tradition gibt es fünf Elemente: Wasser, Feuer, Erde, Holz, Metall. Die Fünf ist auch die Zahl der Liebe. Der Autor Volker Sielaff findet: Grund genug, Schriftstellerinnen und…

Tagebuch-Krimi mit Kunstanteil

Emma, eine junge Künstlerin, findet die Tagebücher ihrer verstorbenen Großtante. Sie beginnt mit ihrem Freund, die Bücher zu lesen, und wird dabei in die Vergangenheit gezogen, bis  die Geschichte sie in der Gegenwart einholt. »Warum brauchen minderwertige Rassen dann ein…

»Seit langem schon zieht mich Dresden in seinen Bann«

Die Berliner Schriftstellerin Kathrin Schmidt wird 2021 das Amt der Stadtschreiberin übernehmen. Für ein halbes Jahr zieht sie in die Stadtschreiberwohnung in Dresden-Pieschen und erhält ein Stipendium, das von der Landeshauptstadt Dresden in Kooperation mit der Stiftung Kunst & Kultur…

Ermittlung im Mittelpunkt

Der brutale Mord an dem Anwalt Weise bringt die Kriminalkommissarinnen Karin Wolf und Sandra König auf den Plan. Schnell finden sie heraus, dass sich der Anwalt mit seiner Arbeit viele Feinde gemacht hat und sein außergewöhnliches Hobby ein Motiv bieten…

Bilderbuchkino und Flunkerei

Nach der erfolgreichen Premiere von Literatur Fetzt! im vergangenen Jahr bekamen wir bei LiteraTOUR Sachsen viele begeisterte Rückmeldungen. Immer wieder wurde der Wunsch geäußert, das Kinderlesefest zu wiederholen. In diesem Jahr können wir nun ein breites Kinder- und Jugendlesefest mit…

Zwangsadoption als Racheakt

Dreißig Jahre ist es nun her, dass Deutschland wieder zueinander gefügt wurde. Zumeist zum Guten für seine Bürgerinnen und Bürger, von den allermeisten zur Kenntnis genommen, von vielen erfreut begrüßt, von manchen gefürchtet: Niemandem sollte es schlechter gehen, »blühende Landschaften«…

Einmal durchmischen, bitte!

Literatur JETZT? Der Titel des größten, jährlich stattfindenden Lesefestes in Dresden könnte nicht passender sein: denn hier trifft das geschriebene Wort auf eine gesprochene Gegenwart, hier mischt sich die Literatur in allen ihren Formen mit Musik und Entertainment, mit Darstellender…