DIE FÜNF. Fragen an Mirko Bonné

Aristoteles unterschied fünf Sinne des Menschen: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tastsinn. Nach taoistischer Tradition gibt es fünf Elemente: Wasser, Feuer, Erde, Holz, Metall. Die Fünf ist auch die Zahl der Liebe. Der Autor Volker Sielaff findet: Grund genug, Schriftstellerinnen und…

Eine Party, für die alle dasselbe Buch lesen

Literaturclubs liegen im Trend. Menschen treffen sich zum gemeinsamen Lesen und Diskutieren von Büchern, die sie verbinden. Am 23. April, dem Welttag des Buches, gibt es das erste deutschlandweite Leseclubfestival, das auch einander Unbekannte zusammenbringt: In elf Städten treffen 50…

Der endlich verstandene »Fabian«

Trotz Doktortitel macht Jakob Fabian Werbung für Zigaretten. Er hat keinen Plan für sein Leben, lässt sich treiben und beobachtet die Entgleisung der Moral in der Berliner Gesellschaft um 1930. Eine neue Offenheit ist plötzlich angesehen, ein legerer Umgang mit…

Der Geburtstag fällt nicht aus!

Der 23. Februar ist im Kalender des Erich Kästner Hauses für Literatur seit jeher dick angestrichen. In diesem Jahr wäre der Hauspatron 122 Jahre alt geworden, daneben feiert aber auch das Erich-Kästner-Museum sein 21-jähriges Bestehen. Da die aktuellen Lage erfordert,…

Kultur im Lockdown: Literaturhäuser berichten über Perspektiven

Museen und Literaturhäuser berichten von steigenden Reichweiten mit neuer Ausrüstung, zermürbenden Terminverschiebungen und fehlender Nähe. Wie fühlt sich das an, wenn sich der 93-jährige Stammgast zur Videokonferenz beim Literaturhaus einwählt? Monika Rettig, Programmleiterin der Erfurter Herbstlese, ist sicher: »Nichts zu…

Die Lesebiografie: Sechs Bücher aus dem Regal von Hubertus Giebe

Unsere Lektüre prägt unsere Persönlichkeit. In der Reihe »Die Lesebiografie« schreiben Menschen aus dem Kulturbetrieb über Bücher, die sie beeindruckt und geformt haben, und zeigen sechs Werke aus ihrem Regal, mit denen sie eine besondere Zeit ihres Lebens verbinden. Gute…

DIE FÜNF. Fragen an Dorothee Elmiger

Aristoteles unterschied fünf Sinne des Menschen: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tastsinn. Nach taoistischer Tradition gibt es fünf Elemente: Wasser, Feuer, Erde, Holz, Metall. Die Fünf ist auch die Zahl der Liebe. Der Autor Volker Sielaff findet: Grund genug, Schriftstellerinnen und…

Wahnsinn in Gesichtern

Eine Metropole in Ostdeutschland – in Teilen könnte sie Dresden sein: Die große Kirche, Altstadtkulisse, ein ehrwürdiges Opernhaus, sogar mit eigenem Opernball! Die etwas biedere Bevölkerung blickt zurück auf eine überstandene Flutkatastrophe: »Autos standen wie zusammengetriebenes Vieh auf Anhöhen und…

Abgenagte Worte

Die preisgekrönte Dichterin, Herausgeberin und Übersetzerin Róža Domašcyna hat einen neuen Band mit über 70 Gedichten und kleinerer Prosa veröffentlicht. stimmen aus der unterbühne überzeugt mit feiner Sprache sowie unverbrauchten Worten und Bildern. Programmatisch bündelt Kerne in der schachtel die…

Peter-Huchel-Preis 2021 für Marcel Beyer

Herzliche Gratulation an Marcel Beyer! Letzes Wochenende wurde bekanntgegeben, dass er der diesjährige Peter-Huchel-Preisträger ist. Die  Jury würdigte seinen Lyrikband »Dämonenräumdienst« als herausragende Neuerscheinung des vergangenen Jahres. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird voraussichtlich am 21. Mai…

Die Lesebiografie: Sechs Bücher aus dem Regal von Axel Helbig

Unsere Lektüre prägt unsere Persönlichkeit. In der Reihe »Die Lesebiografie« schreiben Menschen aus dem Kulturbetrieb über Bücher, die sie beeindruckt und geformt haben, und zeigen sechs Werke aus ihrem Regal, mit denen sie eine besondere Zeit ihres Lebens verbinden. Gute…

DIE FÜNF. Fragen an Dieter Krause

Aristoteles unterschied fünf Sinne des Menschen: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tastsinn. Nach taoistischer Tradition gibt es fünf Elemente: Wasser, Feuer, Erde, Holz, Metall. Die Fünf ist auch die Zahl der Liebe. Der Autor Volker Sielaff findet: Grund genug, Schriftstellerinnen und…

Rückblick zum Jahresende

Liebe Freundinnen und Freunde, zum Jahresende möchten einen kleinen Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate geben. Nach den Pressemeldungen zum Launch im Dezember 2019 haben wir uns auch 2020 bemüht, immer wieder ins Gespräch zu kommen: im Mai hat sich das…

Seitenblick: Literatur aus Leipzig

Buchstadt Leipzig – die Messestadt war jahrhundertelang eines der bedeutendsten Zentren der Buchherstellung. Das Gewerbe mit dem gedruckten Wort gehört seit der Einführung des Buchdrucks untrennbar zu Leipzig. Viele Verlage sind hier beheimatet, es werden renommierte literarische Zeitschriften wie z.B.…

Die Lesebiografie: Sechs Bücher aus dem Regal von Josefine Gottwald

Unsere Lektüre prägt unsere Persönlichkeit. In der Reihe »Die Lesebiografie« schreiben Menschen aus dem Kulturbetrieb über Bücher, die sie beeindruckt und geformt haben, und zeigen sechs Werke aus ihrem Regal, mit denen sie eine besondere Zeit ihres Lebens verbinden. Gute…

#maximallokal – Bücher unterm Weihnachtsbaum

Zu Heiligabend kann man vieles unter den Baum legen. Wir haben drei Buchhändlertipps von Büchers Best erhalten, die wir gern teilen möchten. Charlie Mackesy: Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd übersetzt von Susanne Goga-Klinkenberg, List 2020. Ein…

DIE FÜNF. Fragen an Daniela Danz

Aristoteles unterschied fünf Sinne des Menschen: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tastsinn. Nach taoistischer Tradition gibt es fünf Elemente: Wasser, Feuer, Erde, Holz, Metall. Die Fünf ist auch die Zahl der Liebe. Der Autor Volker Sielaff findet: Grund genug, Schriftstellerinnen und…

Mörderjagd auf Kästners Spuren

Dresden ist gemeinhin als Kunst- und Kulturstadt bekannt. Die Autorin Beate Baum hat Elbflorenz mit ihren Büchern jedoch auch zur Krimistadt erkoren. Weltverloren (2010) heißt der sechste Teil ihrer Reihe um die Journalistin Kirsten Bertram – es ist bereits der…

Netzwerke stärken

Stühle rücken im Leipziger Haus des Buches. Seit Anfang November werden die Geschäfte des Sächsischen Literaturrats e.V. von Bettina Baltschev und Anja Kösler geführt. Beide Frauen bringen langjährige Erfahrungen mit, so war die Kulturwissenschaftlerin und Journalistin Bettina Baltschev unter anderem…

»Engel werden allein in ihren Wirkungen erkennbar«

Zweifellos ist Christian Lehnert gegenwärtig der bedeutendste christliche Autor Deutschlands. In seinem jüngsten Werk Ins innere Hinaus offenbart er sich zum wiederholten Male als hochintelligenter und sprachgewaltiger Rhapsode des Glaubens. Die im Buch versammelten Kurztexte verkörpern für den Künstler und…

Laub auf Gräbern

Die Teilnehmer des diesjährig letzten Spaziergangs auf den Spuren von Dresdner Schriftstellerinnen des 20./21. Jh. treffen sich vor dem Eingangstor zum ältesten Friedhof der Stadt, der sich zwischen Pestalozzi- und Ziegelstraße, an den Güntzplatz angrenzend, befindet. Johanna Marie Lankau, deren…

Die Lesebiografie: Sechs Bücher aus dem Regal von Manuel Frey

Unsere Lektüre prägt unsere Persönlichkeit. In der Reihe »Die Lesebiografie« schreiben Menschen aus dem Kulturbetrieb über Bücher, die sie beeindruckt und geformt haben, und zeigen sechs Werke aus ihrem Regal, mit denen sie eine besondere Zeit ihres Lebens verbinden. Gute…

Feingeist und Kauffrau zugleich

Der Sächsische Literaturrat e.V. ist der Landesdachverband literarischer Vereine, Verbände und Institutionen. Als Informations- und Vernetzungszentrum in Sachen Literatur in und aus Sachsen sieht er sich der Vermittlung/Lobbyarbeit für die Literatur und das Lesen sowie der Förderung und Pflege der…

DIE FÜNF. Fragen an Insa Wilke

Aristoteles unterschied fünf Sinne des Menschen: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tastsinn. Nach taoistischer Tradition gibt es fünf Elemente: Wasser, Feuer, Erde, Holz, Metall. Die Fünf ist auch die Zahl der Liebe. Der Autor Volker Sielaff findet: Grund genug, Schriftstellerinnen und…

Bildkräftiges Sprechdickicht

Die Dresdner Dichterin Jayne-Ann Igel, Jahrgang 1954, schlägt uns mit ihrem neuen Band alles lichter winter ungewohnte Wege vor, uns und unsere Umgebung wahrzunehmen und zu bedenken. Wen der erste flüchtige Blick aufs Oberflächliche nicht befriedigt, der ist hier ander…

Gedichte müssen raus in die Welt

Literaturverlage, egal wie groß und egal mit welchem Profil, hatten ordentlich zu kämpfen in den letzten Jahren. Die allgemein sinkende Zahl an Buchkäufer*innen und -leser*innen, die Pleite des Zwischenbuchhändlers KNV, Portoerhöhungen sowie der schwindende Platz für Buchbesprechungen in den Feuilletons…

Voting von Daheim

Bereits zum 13. Mal wird der mit 5.000 Euro dotierte Dresdner Lyrikpreis im Jahr 2020 vergeben – diesmal mit digitalem Finale. Mit Blick auf die allerorts steigenden Corona-Infektionszahlen haben die Landeshauptstadt Dresden und das für die Organisation verantwortliche Erich-Kästner-Haus für…

»Ein präziser Blick auf selbstbewusste Frauen«

Daniela Krien wird mit dem Sächsischen Literaturpreis 2020 ausgezeichnet. Die in Leipzig lebende Autorin erhält den Preis für ihre bisherigen Prosawerke. Ausgewählt wurde Daniela Krien von einer Jury, die vom Sächsischen Literaturrat e.V. in Abstimmung mit dem Sächsischen Staatsministerium für…

Wenn sich Vergangenheit und Gegenwart übereinanderlegen

Eigentlich führt der Titel auf eine falsche Fährte. Dresden. Die zweite Zeit ist kein Buch »über Dresden«. Es ist ein Buch über Kurt Drawert, der – in Dresden aufgewachsen – 2018 als Stadtschreiber in diese Stadt zurückkehrt. Was ist es…

Die Lesebiografie: Sechs Bücher aus dem Regal von Karin Großmann

Unsere Lektüre prägt unsere Persönlichkeit. In der Reihe »Die Lesebiografie« schreiben Menschen aus dem Kulturbetrieb über Bücher, die sie beeindruckt und geformt haben, und zeigen sechs Werke aus ihrem Regal, mit denen sie eine besondere Zeit ihres Lebens verbinden. Gute…