Der Literaturpreis Hommage à la France 2020 geht an François Roux

Zurück

Die Jury des Literaturpreises Hommage à la France der Stiftung Brigitte Schubert-Oustry zeichnete in diesem Jahr den französischen Schriftsteller François Roux aus für seinen 2015 in deutscher Übersetzung im Piper Verlag erschienenen Roman Die Summe unseres Glücks (Original: Le bonheur national brut, Albin Michel, Paris, 2014, ins Deutsche übersetzt von Elsbeth Ranke). Pandemiebedingt musste die Verleihungszeremonie im Dresdner Kulturpalast leider ausfallen. An dieser Stelle veröffentlicht die Stiftung diesen Filmbeitrag. Mit großer erzählerischer Kraft verdichtet der Autor in seinem Roman den Werdegang von vier Schulfreunden zwischen 1981 und der Jahrtausendwende und zeichnet auf beeindruckende Weise mit diesem Generationenportrait ein Panorama der sich wandelnden französischen Gesellschaft der jüngsten Zeit.