Arne Rautenberg (c) Birgit Rautenberg
Mittwoch, 20.12.2023
19:00

Arne Rautenberg »sekundenfrühling«

Zurück

Lesung im Rahmen der Reihe »Resignation ist kein Gesichtspunkt«, welche dem Wechselverhältnis von Literatur, Mensch und Natur nachspürt.

Mit seinen neuen Texten verbindet der Autor die Superkräfte Kunst und Natur zu einer lebensintensivierenden Melange. »Aus Bruchstücken unserer Zeit und dem persönlichen Erleben baut Arne Rautenberg Brücken: Was nicht mehr ist, scheint wieder auf – was noch nicht ist, eröffnet sich. Diese Gedichte berühren, weil sie intuitiv dem kleinen Wahnsinn nachgehen, der unser Leben lebenswert und unsere Gedanken denkenswert macht. Eine neue Sammlung intensiver Gedichte, die den existenziellen Kern unseres Seins umspielt.« (Verlag Das Wunderhorn)

Arne Rautenberg, geboren 1967 in Kiel. Nach dem Studium der Kunstgeschichte, Neueren Deutschen Literaturwissenschaft und Volkskunde lebt er seit 2000 als freier Schriftsteller und Künstler in seiner Geburtsstadt. Sein literarisches Hauptbetätigungsfeld ist die Lyrik. Gedichte sind in mehreren Einzeltiteln sowie zahlreichen Anthologien, Zeitungen und Zeitschriften erschienen. Zudem sind viele seiner Gedichte in Schulbücher aufgenommen worden. Arne Rautenberg wurde für sein Werk vielfach ausgezeichnet; 2016 erhielt er mit dem Josef Guggenmos-Preis den ersten Preis für Kinderlyrik, der je in Deutschland vergeben wurde. Er ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung sowie der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur.

Eintritt: 8 € / ermäßigt 5 €

Um Voranmeldung wird gebeten.

Die Veranstaltungsreihe wird gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und der Landeshauptstadt Dresden.