Mittwoch, 16.09.2020
19:30

Lutz Seiler »Stern 111«

Zurück

Nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2020!

Zwei Tage nach dem Fall der Mauer verlassen Inge und Walter Bischoff ihr altes Leben. Ihre Reise führt die beiden Fünfzigjährigen weit hinaus: Über Notaufnahmelager und Durchgangswohnheime folgen sie ihrem Traum, von dem selbst ihr Sohn Carl nichts weiß. Carl flieht nach Berlin, lebt auf der Straße und schließt sich einer Gruppe an, die einen Guerillakampf um leerstehende Häuser und die Kellerkneipe Assel betreiben. Er schlingert durch das archaische Chaos der Nachwendezeit, immer in der Hoffnung, die einzige Frau, in die er je verliebt war, wiederzusehen.

Erzählt wird die Geschichte in zwei Bögen –  einem Roadtrip, der seine Bahn um den halben Erdball zieht, und in einem Berlin-Roman, der uns die ersten Tage einer neuen Welt vor Augen führt. Lutz Seiler, der zahlreiche Lyrik- und Erzählbände veröffentlichte, wurde für seinen ersten Roman »Kruso« mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet.

Moderation: Undine Materni

Eintritt 9 € | ermäßigt 6 € mit gültigem Benutzerausweis
Tickets online oder am Ticketschalter der Herkuleskeule im EG

Die Lesung ist eine Ersatzveranstaltung für den entfallenen Termin vom 28. April. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.