Dienstag, 17.01.2023
18:30

Verführbarkeit in der Literatur: Adelbert von Chamisso & Goethe

Zurück

Sowohl J. W. von Goethe als auch Adelbert von Chamisso führen ihre Leser in die fiktive Welt der Grenzüberschreitung. Der betagte Faust will verjüngt im neuen Lebensrausch die absolute Wahrheit finden – dazu braucht er Mephisto. Der junge Peter Schlemihl will Reichtum und verkauft deshalb seinen Schatten an einen mysteriösen Herrn im grauen Rock. Beide verschreiben sich dem Bösen. Der erfahrene Faust wird dem Bündnis gewachsen sein, doch Chamissos Peter Schlemihl hat es ungleich schwerer, sich vom Abgrund zurück auf soliden Boden zu retten.

An diesem Abend erfahren Sie spannende Details aus dem wandelhaften Leben Chamissos und befassen sich mit der zeitlosen Frage nach Verführung, Wertmaßstäben und Haltung.

Ein Vortrag von Barbara Stave

6 €