Ein Ort mit Geschichte: Das Kraftwerk Mitte, fotografiert von Utra Hauthal
Uta Hauthal mit ihrem Rad »Fabrice«, das sie schon durch die Schweiz begleitete, Foto: privat
/ 2
04.09.2020
Uta Hauthal

Vertrauen zwischen Trümmern

Ein literarischer Ausflug zu verschwundenen Orten

Zurück

Am Ort der verschwundenen Jakobikirche, lese ich Auszüge aus Annemarie Reinhards erstem Roman Treibgut (1949), in dem sie das Schicksal zweier Flüchtlingskinder erzählt, die sich in den Nachkriegstagen 1945 allein durchschlagen müssen und auf ihrem abenteuerlichen Weg irgendwann Anschluss an eine Diebesbande finden, die in Dresdens Trümmern haust und ihr Unwesen treibt – vielleicht ganz in der Nähe des Platzes, an dem wir uns gerade befinden …

Den vollständigen Beitrag lesen Sie auf zeitgedanken.eu

Die Dresdner Autorin Uta Hauthal präsentiert mit Unterstützung des Amts für Kultur und Denkmalschutz eine Reihe von neun Spaziergängen auf den Spuren von Dresdner Schriftstellerinnen.