Dienstag, 19.01.2021
19:30

Franz Hohler »Fahrplanmäßiger Aufenthalt«

Lesung

Zurück

Das Schreiben Franz Hohlers ist immer auch ein Reisen. Nicht selten entsteht es unterwegs, an Bahnhöfen oder Flughäfen, im Gehen oder Warten.

Fahrplanmäßiger Aufenthalt versammelt die neueste Kurzprosa dieses großen Meisters der kleinen Form. Die Erzählungen führen in die Ferne, nach Sarajevo, Kenia, Odessa oder auf den Maidan nach Kiew. Sie führen aber auch in einen Wartesaal am Bahnhof Schwäbisch Hall oder zur Birke vor dem eigenen Haus.

Franz Hohler, geb. 1943 in Biel (Schweiz), lebt in Zürich und gilt als einer der bedeutendsten Erzähler seines Landes. Für sein vielseitiges und umfangreiches Werk ist er vielfach ausgezeichnet worden.

Moderation: Karin Großmann, Literaturkritikerin, Dresden

Eintritt 9 € | 6 € mit gültigem Benutzerausweis

Tickets online oder am Ticketschalter der Herkuleskeule im EG